Nachhaltige Gebäudekonzepte admin  

Passenden Teppiche für das Niedrigenergiehaus

Niedrigenergiehäuser werden in Zukunft immer selbstverständlicher werden. Gerade jüngere Menschen schauen vermehrt, wie sie klimafreundlich bauen und wohnen können. Umweltbewusstsein und Klimaschutz sind insbesondere für Familien ein Thema. Aber auch bei den älteren Menschen setzt ein Umdenken ein. Die Erkenntnis, dass jeder etwas für die Umwelt tun muss, findet eine immer breitere Basis. Bei Neubauten wird darauf geachtet, so zu planen, dass der Energieverbrauch des Hauses möglichst niedrig ausfallen wird.

Bodenbeläge sparen Heizkosten

Vor nicht allzu langer Zeit verbanden viele Mitmenschen mit energiebewusstem Bauen und Wohnen rustikale und optisch nicht besonders ansprechende Häuser. Es herrschte oft noch das Vorurteil, dass umweltbewusstes Wohnen mit vielen Einschränkungen und Unbequemlichkeiten verbunden ist. Unattraktive Einrichtungen und Innendesigns wurden ebenfalls fälschlicherweise vorausgesetzt. Dabei sind gerade in den neuen Niedrigenergiehäusern den Innendesign-Ideen keine Grenzen gesetzt.

Die Einrichtung kann zum Sparen von Energie beitragen. Die richtigen Bodenbeläge, insbesondere Teppiche, leisten hier ihren Beitrag. Sie können unter anderem die Wärmeisolierung unterstützen. Wählt man dann Teppiche in hellen Farben, tragen diese auch zu helleren Räumen bei. Man setzt also weniger Lampen ein. Den richtigen Teppich zu finden ist heutzutage kinderleicht. Es gibt professionelle Fachhändler, die online eine umfassende Auswahl anbieten. Man gibt einfach den Begriff teppich beige ins Suchfeld ein und erhält sofort einen Überblick über die verfügbaren Modelle.

Teppiche aus unterschiedlichen Materialien

Helle und neutrale Farbtöne passen gut zu dunklen, warmen oder kühlen Farben. Ein Zimmer muss also nicht komplett hell ausgestattet sein, um eine freundliche Atmosphäre zu verbreiten. Auf die Akzente kommt es an. Hellen, insbesondere beigefarbenen Teppichen, haftet häufig noch der Ruf an, langweilig zu sein und schnell zu verschmutzen. Diese Zeiten sind vorbei. Auch bei hellen Teppichen gibt es viele Designs und Muster, die den Teppich zum echten Hingucker machen. Hochwertige Materialien wie Wolle, Viskose, Mischmaterialien mit Seide, Hanf und Jute können von einem professionellen Teppichreiniger bei Bedarf gepflegt werden. Polyesterteppiche brauchen hingegen oft nur ein feuchtes Tuch, um von Flecken befreit zu werden.

Ob runde, quadratische oder rechteckige Teppiche, für jedes Zimmer findet sich die passende Form. Außerdem sind Qualitätsteppiche in verschiedenen Längen und Breiten erhältlich, sodass das Lieblingsmodell auch in das jeweilige Zimmer passt. Preislich muss ein guter Teppich nicht teuer sein. Es gibt erschwingliche Modelle zum kleinen Preis, die dennoch viele Jahre Freude im Haus bereiten werden. Nach oben gibt es keine Grenzen. Für jeden Geldbeutel und Geschmack lässt sich in der großen Auswahl eines Fachhändlers das Richtige finden.

Neben der Wärmeisolierung und der wohnlichen Atmosphäre sind Teppiche ideale Schalldämpfer. Lärm wird gedrosselt, Echos im Zimmer vermieden und laute Absätze sind beim Laufen über einen Teppich kein Problem mehr. Dicke und flauschige Teppiche eignen sich außerdem als Sitzgelegenheit oder zum entspannten „Lümmeln“ auf dem Wohn- oder Kinderzimmerboden.